Glücklicher Valentinstag

Neu gestalteter Ausstellungsbereich Küche an der Möfa

Sechzig Jahre Nolte Küchen und achtzig Jahre Möbelfachschule Köln. Augenzwinkernd lassen sich hier insgesamt 140 Jahre Küchenkompetenz errechnen. Ein Gedanke, den das seit jeher freundschaftliche Verhältnis zwischen dem Hersteller und der Schule nahelegt.

Passend zum Valentinstag machte das Unternehmen Nolte Küchen der MöFa ein ganz besonderes Geschenk. Gemeinsam mit den Dozenten Dr. Michael Weide und Georg Molls plante der Küchenhersteller für das Küchenkompetenzzentrum der Schule. Am 14.02.18 wurde es eingeweiht.

Berufseinsteigern fällt es oft schwer, sich nur mithilfe eines Verkaufshandbuches Details in der Küche vorzustellen und Informationen richtig zu deuten. Die Neugestaltung des Ausstellungsbereiches Küche soll den Studierenden erneut möglichst reale Lernbedingungen mit einem engen Bezug zur Praxis ermöglichen. Gelernt werden kann jetzt an weiteren echten Objekten, ganz auf der Höhe der Zeit. Nolte Küchen stellt hierfür zwei Küchensegmente in L-Form zur Demonstration und unterrichtlichen Anschauung bereit. Möglich wird so auch das Arbeiten mehrerer Lerngruppen an unterschiedlichen Themen.

Die Küchen sind so gestaltet, wie sie beim Endkunden nicht vorzufinden sind. Die Küchen erinnern auch nicht vorrangig an ästhetische Konzepte einer typischen Ausstellungsküche. Im Kompetenzzentrum Küche wird eine andere Art der Küche gezeigt. Unterschiedlichste planerische und gestalterische Möglichkeiten werden demonstriert.

Veranschaulicht werden beispielsweise verschiedene Linienführungen, unterschiedliche Rastermaße, Schrankaufteilungen, die Berücksichtigung von Ergonomie oder diverse Beschlagsarten. In Bezug auf die Gestaltung werden Besonderheiten in Material-, Front- und Farbsituationen dargestellt. Somit lassen sich haptische oder optische Unterschiede sofort erkennen.

Die Funktionen der Küche ebenso wie das Nutzungskonzept als Zielsetzung stehen hierbei im Vordergrund. Für Fächer wie Küchenplanung, Küchentechnik, Möbelkunde oder für Verkaufstrainings eine ideale Begleitung zum Unterrichtsgeschehen. Der Branchennachwuchs erlernt Fertigkeiten, die im späteren Umgang mit den Kunden angewendet werden können. Sei es in der Planung, der Beratung oder der richtigen Argumentation.

Möbel- und Küchenausstellungen sind zentrale Bereiche des praxisorientierten Unterrichtsgeschehens an der MöFa. Dozenten wie Studierende sind deshalb dankbar für die Unterstützung, die die Fachschule durch die Möbel-, Küchen-, Geräte- und Zubehörindustrie erfährt.

Text: Juliane Müller

Foto: Isabel Kimme