Eine Farbenlehre nach Möfa-Art
Eine Einstimmung auf den Messestand auf der imm cologne 2018

Stell dir vor, du ärgerst dich an grauen Wintertagen schwarz über unbefriedigende berufliche Perspektiven. Vielleicht siehst du rot, wenn du an dieses Thema denkst, oder wirst sogar gelb vor Neid, wenn Gespräche um die Erfolge anderer kreisen. Allzu gerne würdest du dann bei einem Job, den du nicht liebst, einfach blaumachen.

Doch eigentlich kann das berufliche Leben für jeden Menschen viele angenehme Farben bereithalten. „Colour your career“ wird deshalb die Botschaft des Möfa-Messestands auf der imm cologne 2018 in Halle 3.1 lauten. „Wir möchten schon durch die Standgestaltung zeigen, dass die eigene Zukunft durch die Möfa-Ausbildung bunt und vielgestaltig sein kann. Es öffnen sich viele Wege. Du selbst entscheidest, welche Farbe dein Leben bestimmt! Der erste Schritt hierzu kann ein Gespräch am Möfa-Stand sein“, betonen Studierende, die die Gestaltung und den Aufbau des Messestands in die eigene Hand nehmen.

Die Mischung von drei Grundfarben, von rot, gelb und blau, reicht aus, um einen bunten Regenbogen über den Fluss des eigenen Lebens zu spannen. Schon für die Studienzeit kommt es dabei auf das richtige Verhältnis der Farben zueinander an: Rot als Farbe des Möfa-Logos steht dabei für Leidenschaft und Aktivität, also für das Versprechen eines besonderen fachlichen und pädagogischen Engagements, das Dozenten der Möfa ihren Studierenden geben. Genau beschrieben ist das im Leitbild der Fachschule, das auf www.moefa.de nachzulesen ist. Und wer auf diese neue, angenehme Weise rotsieht, denkt natürlich zugleich an die Adressaten des Leitbilds, an die Studierenden also. Sie sind an der Fachschule überdurchschnittlich leistungsbereit, ehrgeizig und zielorientiert.

Trotzdem: Wer schätzt schon Gemälde, die in nur einem einzigen Farbton gehalten sind? Wir tragen also auf unser Bild von einem vielversprechenden Studium und einer entsprechenden Karriere eine weitere, eine sonnengelbe Farbe auf. Sie sorgt für eine helle, freundliche und warme Stimmung. Und verweist so vielleicht auf den außergewöhnlichen Teamgeist, der „Möfisten“ während des Studiums und weit darüber hinaus miteinander verbindet. Das Möfa-Netzwerk ist legendär und nicht zuletzt ein wichtiger Türenöffner bei Bewerbungen am Ende des Studiums. Über einige Beispiele zu einem erfolgreichen Karrierestart in diesem Sinne berichtet Möfa-Dozent Christoph Lange auf dieser Seite.

Verweilen wir hier also nicht länger und greifen stattdessen gleich zur dritten Grundfarbe, zum Blau. Sie fügt unserer Farbenpalette eine gewisse Sachlichkeit hinzu, steht unter anderem für Intelligenz und Wissen. Eigentlich bedarf es hierzu keiner langen Erläuterungen. Denn, bei allem Bemühen um Bescheidenheit: Wer wollte diese Eigenschaften ernsthaft den Menschen absprechen, die an der einzigen staatlich anerkannten Fachschule für die Einrichtungsbranche intensiv studieren und lehren?

„Colour your career“ – während des Studiums und im Leben danach. Freche Farbkleckse an der Wand des Möfa-Stands mit impulsgebenden Leitgedanken werden Gäste dazu anregen, nicht nur Kleidung und Wohnung, sondern auch die berufliche Biografie anregend farbig zu gestalten. An eine weitere wichtige Voraussetzung für hoffentlich lebhafte Gespräche ist hierbei ebenfalls gedacht. In Kooperation mit einer namhaften Kölner Brauerei gibt es alkoholfreies „Kölsches Wasser“ in den Geschmacksrichtungen Orange, Pink Grapefruit und Waldmeister. Farbe kommt also ins Glas. Na dann, Prost! Stoßen wir an auf eine sonnige Zukunft!

Text: Helmut Steinmetz / Foto: Carolin Roskosch